HappyAndFitFood

Wiener Schnitzel selber machen – einfaches Wiener Schnitzel Rezept

Bodyweight Pilates – Click here!

In diesem Food Video zeigen wir Euch ein leckeres Wiener Schnitzel Rezept! Mit einem guten Kalbsfleisch und unseren weiteren Zutaten könnt Ihr ein sehr gutes Essen für einen Sonntagmittag mit der Familie oder ein Abendessen mit Freunden zaubern.
Diese Zutaten benötigt Ihr:
• 2 Kalbsschnitzel
• 2 Eier
• 100 g Mehl
• 50 g Parmesankäse
• 350 ml Sonnenblumenöl
• 50 g Paniermehl
• 2 EL geschlagene Sahne
• 1 Zitrone
• Salz
• Pfeffer
Das wichtigste beim Schnitzel, neben der Qualität des Fleisches, ist die Panade. Zuerst reibt Ihr den Parmesankäse und gebt ihn zum Paniermehl. Als nächstes mischt Ihr die Sahne mit den Eiern. Dazu schlagt Ihr die Eier in einer Schüssel auf, gebt die Sahne dazu und verquirlt alles mit einer Gabel oder einem Quirl.
Zum Panieren stellt Ihr Euch die drei Zutaten der Panade am besten in der richtigen Reihenfolge nebeneinander auf: Mehl, Ei-Mischung, Paniermehl mit Parmesan. Ihr legt nun also die Kalbschnitzel zuerst ins Mehl. Das Schnitzel sollte von allen Seiten mit Mehl bedeckt sein. Als nächstes kommt das Schnitzel in die Ei-Mischung und dann in das Paniermehl. In jedem Schritt sollten alle Seiten bedeckt sein.
Wenn die Schnitzel nun fertig paniert sind, geht es zum Herd. Gebt das Sonnenblumenöl in eine beschichtete Pfanne. Das Öl sollte den Boden der Pfanne nicht nur bedecken, sondern mindestens einen Zentimeter tief darin stehen. Gebt nun also die Schnitzel in die Panne und backt sie im Fett aus, bis sie auf beiden Seiten goldbraun sind. Damit das Öl nicht so spritzt, könnt Ihr einen Spritzschutz für die Pfanne verwenden.
Zum Anrichten der Schnitzel könnt Ihr noch eine geviertelte Zitrone und etwas Petersilie dazulegen. Zu Wiener Schnitzel passen Pommes Frites, Pell- oder Bratkartoffeln. Die Österreicher reichen übrigens gerne Preiselbeeren statt Ketchup dazu. Guten Appetit mit unserem Wiener Schnitzel Rezept!

Wiener Schnitzel Rezept:

Hier KOSTENLOS abonnieren und kein Video verpassen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.