Business

Wie führe ich mich selbst? // Dieter Lange

EBC-Mentoring – für schnellstes Unternehmens-Wachstum – verdoppeln, verdreifachen,vervierfachen Sie Ihre Gewinne – Nutzen Sie das persönliche EBC-Mentoring für Ihren Erfolg – Mehr darüber erfahren Sie hier!

Dieter Lange schafft es, in seinen Vorträgen jene Fragen zu stellen, deren Antwort wir schon zu wissen glaubten und bietet dabei neue Perspektiven zu den Themen Erfolg, Motivation und (Self-) Leadership. Spitzenmanager und Vorstände in mehreren europäischen Top-Unternehmen ließen sich bereits von dem Referenten und Dozenten Dieter Lange (u.a. Universität St. Gallen, Harvard-Business-School, ZFU-Zürich) beraten und coachen. In seinem Vortrag propagiert Dieter Lange einen neuen Umgang mit Führungskräften, die in immer neuen Varianten Führungsmethoden und -strategien lernen (müssen), dabei aber häufig völlig unglaubwürdig wirken. Die Essenz von Leadership, Authentizität und Integrität fehlt den meisten Managern, die vergessen, dass diese Attribute aus unserem Innern kommen und nicht durch das bloße anlernen von Führungsstilen ersetzt werden können.

 

„Das könnte Sie auch interessieren"

28 Kommentare

  1. Max Albert sagt:

    Fühle ich auch. Der Mann hats einfach drauf Vorträge zu halten.

    Vielleicht der beste Vortrag von ganz „Gedanken tanken“.

    1. David Schaller sagt:

      cool du hier! Ich finde diesen Vortrag auch Hammer!

    2. Joanna Wesolowska sagt:

      Max Albert als ich das gesehen habe es war genau meine Gedanke. TOP!

    3. ohne einen Zweifel, die Basis von jedem anderen Video.

    4. Wall Street Pirate sagt:

      90% dieser Gedankentanker sind dillettantische, großmäulige Vertretertypen. DER hier passt nicht in den Rahmen. Ich denke, er ist eine Alibifigur für eine im Prinzip hinterfotzige Organisation hinter den Kulissen.

    5. er sticht total heraus, er ist mit Abstand am weitesten von allen in Sachen Wissen, Weisheit, Klugheit, Menschenkenntnis etc

  2. Kickass your Comfortzone - Persönlichkeitsentwicklung sagt:

    Wie er Harrison Ford ähnelt 😀

  3. Frank Gohde sagt:

    Wow der Mann weiß wovon er redet, das Wissen kommt wie auf Knopfdruck, einfach überwältigend. Hat sehr viel Spaß gemacht das was mitzunehmen fürs Leben, danke!

  4. SatsumaComic sagt:

    Welch scharfer Verstand dieser mann doch hat
    und was für eine Redegewandheit
    ich hätte mich 50 mal versprochen

  5. Tradingreise sagt:

    Klasse Vortrag, wirklich sehr inspirierend! Selbstreflexion ist grundsätzlich etwas, mit dem man sich sehr selten im Kern auseinandersetzt.

    1. Monika Ganz sagt:

      ise

  6. Denkimpuls 2.0 sagt:

    Unfassbar guter Vortrag.

    Dieter lange bringt es auf den Punkt!

    1. Wall Street Pirate sagt:

      Ausnahmsweise mal EINER unter diesem ganzen Scheisshaufen.

    2. Sonhosmetasação sagt:

      sieh dir doch einen Film an status de Arbeit anderer schlecht zu reden?
      Was haste Du denn drauf as ser dummer Kritik?

  7. Lars Hoffmann sagt:

    Absolut top der Mann !

  8. Der beste Vortrag meiner Meinung nach ! Den werde ich mir nochmal anschauen. Ein sehr intelligenter mann

  9. St. Anger sagt:

    Dieser Vortrag hat mir SEHR weitergeholfen! Toll!

  10. Glück ist eine Entscheidung sagt:

    Super Vortrag und „alles drinn“

  11. mrfroggi97 sagt:

    Hervorragender Redner. Bitte mehr!

  12. Franz Fischer sagt:

    Wow, was ein toller Vortrag! Danke Dieter, das ist weise, intelligent und so nah am Leben… Danke!

  13. Cayenne Schoen sagt:

    GE NI AL

  14. Wall Street Pirate sagt:

    Wo kommen diese „Gedankentanker“ eigentlich her? Wer managed dieses „Produkt“?
    (Und wie kommt dieser Rilke-Zitierer unter diesen Sauhaufe? 🙂 )

  15. nornica_nieruda sagt:

    Eine Frage an die Deutschen von einer Deutschlernenden:
    6:25 – „Es gibt nur wenige Möglichkeiten über diesen Schatten zu springen , weil wir haben 98,6% ……. Warum ist „haben“ nicht am Ende. Ist das korrekt? 🙂

    1. TheBastius sagt:

      Es gehört hier normalerweise auch ans Ende des Nebensatzes. Man könnte sich jedoch hier an dieser Stelle einen Doppelpunkt vorstellen, dem die Erklärung folgt:
      „[…], weil: Wir haben […]“

  16. UnfinishedBusiness sagt:

    Ich verstehe nur nicht, warum Rudeltiere immer (vermutlich zielführend) mit Herdentieren verwechselt werden… Der Mensch war immer ein Rudeltier!

  17. Elisabeth Schwarz sagt:

    Genial einfach erklärt.

  18. Silvis Blackbird sagt:

    Sehr interessante Gedankenansätze, nur etwas trocken vermittelt

  19. Turel Dragoon sagt:

    Unschlagbar logisch, super.

Kommentare sind geschlossen.