HappyAndFitFood

Brownies Rezept – schnell & einfach

Bodyweight Pilates – Click here!

Dieses Brownies Rezept geht sehr schnell und einfach. In unserem Video zeigen wir Euch, wie Ihr mit nur wenigen Zutaten das leckere und saftige amerikanische Gebäck easy selber machen könnt.
Folgende Zutaten benötigt Ihr für die Brownies:
• 200 g Mehl
• 1 EL Backpulver
• 250 g Zucker
• 150 g Butter
• 3 Eier
• 100g Kakaopulver
• 1 EL Zitronensaft
• 100 g Walnüsse (oder andere Nüsse, ganz nach Eurem Geschmack)
Als erstes vermengt Ihr den Zucker und das Kakaopulver miteinander. Dann die Eier in eine große Rührschüssel hineingeben und mit einem Handrührgerät oder (für die besonders fleißigen Bäcker) mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Als nächstes solltet Ihr die Walnusshälften etwas zerkleinern, damit sie sich besser auf dem Teig verteilen lassen. Im nächsten Schritt muss die Butter in einem kleinen Topf langsam auf dem Herd geschmolzen werden. Wenn die flüssige Butter etwas abgekühlt ist, könnt Ihr das Mehl und das Backpulver in die Rührschüssel mit den Eiern geben, sowie den Zitronensaft und die Butter. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend wird das Zucker-Kakaopulver-Gemisch hinzugegeben und alles miteinander verrührt, bis ein recht fester, dunkler Teig entstanden ist.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Jetzt kann der Brownie-Teig auf einem kleinen Backblech, was vorher entweder gefettet oder mit Backpapier ausgelegt werden sollte, gleichmäßig verstrichen werden. Anschließend die zerkleinerten Walnüsse darüber verteilen und das ganze ca. 15 Minuten lang backen. Achtet darauf, die Brownies nicht zu lange im Ofen zu lassen, damit sie schön saftig bleiben.
Mit unserem Brownies Rezept zaubert Ihr sowohl eine süße Nachspeise als auch ein leckerer Snack zu Café oder Tee am Nachmittag oder zu Geburtstagen. Besonders lecker ist es, die noch warmen Brownies mit Vanilleeis und frischen Früchten zu genießen. Viel Spaß beim Backen des Brownie Rezepts und beim Schlemmen!

Brownies Rezept – schnell & einfach:

Hier KOSTENLOS abonnieren und kein Video verpassen:

2 Kommentare

  1. kann man den Zitronensaft weg lassen?

  2. Sehen sehr lecker aus 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.