Lebensberatung

Befreie dich von deiner Vergangenheit – Robert Betz

Sie möchten sich im Beruf selbst motivieren, um damit schneller und erfolgreicher zu sein? Eine gute Entscheidung! Mit diesem Programm schaffen Sie Alles. – Klick hier!

Der Diplom-Psychologe Robert Betz zählt zu den erfolgreichsten Lebenslehrern und Seminarleitern im deutschsprachigen Raum. Auf seinen Veranstaltungen begeistert er jährlich über 30.000 Menschen. Seine Bücher Raus aus den alten Schuhen!, Wahre Liebe lässt frei! und So wird der Mann ein Mann! gehören zu den Bestsellern der Lebenshilfe-Literatur.

Seine Arbeit ruht auf einer christlich-spirituellen Grundhaltung, sein zentrales Thema und Anliegen ist es, die Menschen daran zu erinnern, dass sie von Natur aus göttliche Wesen voller Liebe sind und sie zu unterstützen, Frieden, Freiheit, Freude und Gesundheit, kurzum ganzheitliches Lebensglück, zu erschaffen und aus ihren ‚alten Schuhen‘ auszusteigen.
Weitere Informationen unter www.robert-betz.de

23 Kommentare

  1. Johanna Ofner sagt:

    Es lohnt sich immer sich für sein eigenes Leben zu entscheiden,das Wertvollste was manbesitzt.

  2. Schau dir den Film die Hütte an und versuche einfach mal nicht zu urteilen während du schaust. Du bist nicht deine traurige Geschichte, dein Verstand glaubt das nur. Du bist etwas ganz anderes und du hast diese Erfahrungen gemacht um das erkennen zu können. Ich weiss wovon ich da spreche…LG

  3. Wie kann ein Mensch für die traumatischen Erlebnisse dankbar sein? Für richtig traumatische Erlebnisse, für Verrat von den Menschen, die dich gezeugt haben? Wie kann man sich selbst lieben, wenn man die Liebe von der Eltern nicht erfahren hat? Wie kann man selbstbewusst durchs Leben gehen? Wie kann man negativen Gefühle (verbunden mit z.B. früherer Vergewaltigung, Mobbing usw.) ins Positive verwandeln? Zu was hat mich das ganze gemacht, dass ich dafür dankbar sein soll? Zu einem glücklicheren Menschen? Zu einem Selbstbewussten Menschen? Wie soll das bitte gehen? Wenn man jemanden verzeihen will, muss man einen Grund dazu haben. Was wäre Grund zum Verzeihen bei oben beschriebenen Problem? Welche Ausrede hatte der Täter?

  4. Elfriede Brugger-Haberfellner sagt:

    akzeptiere deinen Schmerz, deine Wut und alles was dich belastet als Teil von dir und nimm es an. aus Erfahrung weiss ich, dass es immer weniger wird. ich sage zu mir, wenn was hochkommt:ich übernehme Verantwortung für dieses Gefühl, diese Situation oder was auch immer. was will mir das jetzt sagen. dann taucht meistens ein Bild, ein Gedanke, eine Erinnerung auf, mit der ich was anfangen kann. entweder ist es ein Schmerz aus der Vergangenheit oder eine Angst oder ein altes Muster. Das kann ich mir selbst oder dem anderen zurückgeben (gereinigt und geheilt) oder mir selbst verzeihen und die Erfahrung in mein Leben integrieren und dankbar sein und aus Unglück kann eim warmes, gutes Gefühl enstehen und ich bin wieder der Chef in meinem Leben und entscheiden, was ich leben und wie ich mich fühlen will. klingt einfach, aber ich habe fast 40 Jahre dafür gebraucht .

  5. Elfriede Brugger-Haberfellner sagt:

    akzeptiere deinen Schmerz, deine Wut und alles was dich belastet als Teil von dir und nimm es an. aus Erfahrung weiss ich, dass es immer weniger wird. ich sage zu mir, wenn was hochkommt:ich übernehme Verantwortung für dieses Gefühl, diese Situation oder was auch immer. was will mir das jetzt sagen. dann taucht meistens ein Bild, ein Gedanke, eine Erinnerung auf, mit der ich was anfangen kann. entweder ist es ein Schmerz aus der Vergangenheit oder eine Angst oder ein altes Muster. Das kann ich mir selbst oder dem anderen zurückgeben (gereinigt und geheilt) oder mir selbst verzeihen und die Erfahrung in mein Leben integrieren und dankbar sein und aus Unglück kann eim warmes, gutes Gefühl enstehen und ich bin wieder der Chef in meinem Leben und entscheiden, was ich leben und wie ich mich fühlen will. klingt einfach, aber ich habe fast 40 Jahre dafür gebraucht .

  6. Elfriede Brugger-Haberfellner sagt:

    akzeptiere deinen Schmerz, deine Wut und alles was dich belastet als Teil von dir und nimm es an. aus Erfahrung weiss ich, dass es immer weniger wird. ich sage zu mir, wenn was hochkommt:ich übernehme Verantwortung für dieses Gefühl, diese Situation oder was auch immer. was will mir das jetzt sagen. dann taucht meistens ein Bild, ein Gedanke, eine Erinnerung auf, mit der ich was anfangen kann. entweder ist es ein Schmerz aus der Vergangenheit oder eine Angst oder ein altes Muster. Das kann ich mir selbst oder dem anderen zurückgeben (gereinigt und geheilt) oder mir selbst verzeihen und die Erfahrung in mein Leben integrieren und dankbar sein und aus Unglück kann eim warmes, gutes Gefühl enstehen und ich bin wieder der Chef in meinem Leben und entscheiden, was ich leben und wie ich mich fühlen will. klingt einfach, aber ich habe fast 40 Jahre dafür gebraucht .

  7. Amanda Trachsel sagt:

    Liebe/r Kaito, wenn du deine in dir angelegte Kraft entdecken könntest, damit anfangen an dir und mit dir zu arbeiten, würdest du sehr schnell entdecken, was du für ein grossartiger Mensch bist. Du könntest entdecken was du alles bewirken kannst in deinem Leben und wie. Dein Hass auf dich würde sich ganz schnell wandeln in Achtung und Demut vor dem was du wirklich bist. Was dir fehlt, glaube ich ist nur eine Landkarte, die dir den Weg dorthin zeigt. Pass auf dich auf! Lieber Gruss Amanda

  8. Ayse Acur sagt:

    Leider 🙁

  9. Waltraud Tabke sagt:

    Gute Nacht

  10. in mir fühle ich meistens nur Trauer, leere, Hass an mich selbst, und minderwetrigkeit es fühlt sich so schwer an und ich hasse mich dafür das ich nicht mal das auf die reihe bekomme

  11. remziye ulutas sagt:

    respekt

  12. Elli Tury sagt:

    So siehts aus!!!! Hab den Prozess 6 Jahre durch und bin grade dabei wirlich abzuschließen und mit mir im Frieden zu sein!

  13. Migisi Miginok sagt:

    Dankbarkeit, Vergebung, und Barmherzigkeit haben mir geholfen, Frieden zu schließen mit meiner Vergangenheit.

  14. Danny Wolf sagt:

    Hallo ich hab da eine Frage die von mir aus Verzweiflung kommt ich bin auch gerade dabei meine Vergangenheit abzuschließen und loszulassen und endlich wieder mein Leben zu Leben so das die Situation aushaltbar ist damit wäre ich schon mehr als zufrieden und zwar Robert Betz haben Sie vielleicht einen Tipp für mich ob es ratsam wäre in dieser Phase sich Filme, Musik, Menschen usw. also alles was aus der Vergangenheit ist zu lassen?

  15. Alles schön und gut
    nur wie schliesst man mit der Vergangenheit ab??

  16. andrea müller sagt:

    ich danke dir von ganzem Herzen ❤

  17. Firat Cavas sagt:

    so schön und wahr! Ich kann das nur bestätigen aus eigener erfahrung! Danke Robert!

  18. Chris Haeberle sagt:

    Das ist mein Wunsch und mein Weg
    Ich Danke Ihnen für das Erwachen.;)
    Von Herz zu Herz

  19. Veronika Holzmann sagt:

    Ja, das ist Balsam für meine Seele!

  20. Greta Silver - zu jung fürs Alter sagt:

    ja, es ist wirklich schön, dass wir die Wahl haben – klasse – ja es ist spannend, sich selbst auf die Schliche zu kommen.

  21. Βούλα Ανθοπούλου sagt:

    DANKE!!!

  22. Wohl wahr, nur wer sich von der Vergangenheit löst, erlebt das wahre Glück in sich selbst !!! Danke Robert 🙂

  23. Guillaume Bélibaste sagt:

    Danke…

Kommentare sind geschlossen.